Ode an den Newlsetter

Du suchst mich nicht,
ich finde Dich,
in Deinem täglich Leben.

Du kennst mich nicht,
ich brauche Dich,
denn ich hab viel zu geben.

Ob jeden Tag,
ob wöchentlich,
ich hab Dir was zu sagen.

Ob Du mich magst,
oder auch nicht,
dass werde ich nicht fragen.

Ich schreibe Dir
meist digital,
und manchmal auch per Brief.

Ich biete Dir
die meiste Wahl
und Preise wirklich tief.

Auch wenn mein Wort
gelogen scheint,
so bitte glaube mir:

Ich hab es doch nur
gut gemeint,
so wichtig bist Du mir.

Drum wähle mich,
ich bin es wert,
dass Du auf mich vertraust.

Drum zähle ich,
was Dich sehr ehrt,
drauf dass Du auf mich baust.

Auf Deine Antwort
warte ich,
gespannt und voller Freud'.

Auf deine Treue
zähle ich,
beglücke mich erneut.

--

(Dirk M. Hellmuth)